Drucken

Bekannt ist Contwig als Dorf der Maurer und Gipser.

 

Die Gemeinde Contwig bietet gute Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten. Entlang der Rad- und Wanderstrecken findet sich für jeden Geschmack ein ansprechendes gastronomisches Angebot von der Wanderhütte bis zum Restaurant. Das vielfältige Kulturangebot der Vereine zeugt von dem intakten Gemeindeleben in den beiden Orten. Sehenswert sind die Kirchen. Die Prot. Kirche in Contwig besitzt einen romanischen Turm mit spätgotischem Chor. Das Schiff wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Die einheimischen Steinhauer haben sich beim Bau der Kirche St. Laurentius im Jahr 1906 mit ihren handwerklichen Fertigkeiten eingebracht.

 Der gut ausgewiesene 16 km lange „Steinhauerweg“ ist dem altehrwürdigen Handwerk der Steinhauer gewidmet. In den Ortslagen zeugen immer wieder Häuserfassungen aus rotem Buntsandstein von der Kreativität der Steinhauer. Vier Kirchen und Wegkreuze auf freier Flur lassen die Kunstfertigkeit ihrer Erbauer erahnen. 

 

Der Pirminiusradweg im Radwanderland Rheinland-Pfalz verläuft auf dem gut ausgebauten Radweg entlang des Schwarzbaches.

Im Freizeitgebiet wartet mit dem Warmfreibad und ein großer Wasserspielplatz auf seine Eroberung. Ein Spielplatz lädt zum Toben und Klettern ein. Desweitern befinden sich im Freizeitgebiet ein wunderschöner Grillplatz, eine Tennisanlage sowie ein Kiosk. Der Spielplatz im Contwiger Freizeitgebiet ist ein kleines Schmuckstück der Gemeinde Contwig. Ohne Schmutz und Dreck, dafür aber mit viel feinem Sand in den einzelnen Spielzonen der als Fallschutz dient. Zwei Kletterwände mit Griffen und eine Wasserpumpe sind für die kleinen eine willkommene Abwechslung.